St Gero Heilwasser - Quelle der Gesundheit

Die Heilquelle St. Gero: Heilwasser aus der Vulkaneifel

St. Gero Heilwasser stammt wie Gerolsteiner – Deutschlands beliebtestes Mineralwasser –  aus Gerolstein in der Vulkaneifel. Das natürliche Heilwasser aus der staatlich anerkannten Heilquelle St. Gero enthält 2.470 mg Mineralstoffe pro Liter.

Inhaltsstoffe | Trinkmenge/Dosierung | Bezugsquellen

Wertvolle Mineralstoffe aus der Tiefe der Erde

Vulkaneifel bei Gerolstein

Der  Kombination aus Calcium, Magnesium und Hydrogencarbonat, dem das Heilwasser St. Gero seine gesundheitlichen Wirkungen verdankt, entsteht durch eine geologische Besonderheit: Im Quellgebiet trifft in der Tiefe Kohlensäure vulkanischen Ursprungs auf calcium- und magnesiumhaltiges Dolomitgestein. Erst durch die natürliche Kohlensäure lösen sich die wertvollen Mineralstoffe aus dem ansonsten nahezu wasserunlöslichen Kalkgestein. Aus den Kalksteinschichten stammt auch das für St. Gero typische Hydrogencarbonat.

Heilquelle in bis zu 200 Metern Tiefe

Gefiltert durch die Gesteinsschichten der Vulkaneifel sammelt sich das Heilwasser in bis zu 200 Metern Tiefe. Um die natürliche Reinheit der Heilquelle zu bewahren, wird St. Gero direkt am Quellort in Gerolstein abgefüllt. Umfangreiche tägliche Analysen sichern die Qualität.

St. Gero Heilwasser - die natürlichen Inhaltsstoffe

Durch seinen Ursprung in der Vulkaneifel ist St. Gero Heilwasser von Natur aus besonders reich an Calcium, Magnesium und Hydrogencarbonat. Jeder Liter St. Gero Heilwasser versorgt den Körper mit 2.470 mg Mineralstoffen.

St. Gero Heilwasser -  Die Zusammensetzung der natürlichen Inhaltsstoffe

Flasche St. Gero Heilwasser

 

St. Gero (mg/l)

Richtwert für eine gesundheitliche Wirkung (mg/l)

Calcium (Ca2+)

331

über 250

Magnesium (Mg2+)

109

über 100

Hydrogencarbonat (HCO3-)

1.775

über 1.300

Kohlensäure

3.500

über 2.000

Sulfat (SO42-)

35

über 1.200

Natrium (Na+)

121

- kein Richtwert -

Chlorid (Cl-)

39

- kein Richtwert -

Fluorid

0,15

über 1

 


St. Gero Heilwasser - Gesundheitliche Wirkungen

  • St. Gero Heilwasser regt sanft die Verdauung an
  • St. Gero Heilwasser fördert die Magen-Darm-Funktion
  • St. Gero Heilwasser dient der unterstützenden Behandlung von Osteoporose
  • St. Gero Heilwasser bietet Hilfe bei Blasenentzündungen (außer Harnwegserkrankungen mit E.-coli)
  • St. Gero Heilwasser verbessert die Versorgung mit Calcium und Magnesium
  • St. Gero Heilwasser beugt Harnsteinen vor

Trinkmenge/Dosierung

St. Gero Heilwasser eignet sich für eine Trinkkur ebenso wie für den Dauergebrauch. Man kann dieses Heilwasser also auch täglich trinken.

Bei einer Trinkkur nimmt man über einen Zeitraum von vier bis sechs Wochen täglich zwei bis drei Flaschen Heilwasser zu sich. Das aktiviert den Stoffwechsel, und der Körper lernt, selbst etwas für sich zu tun.


Bezugsquellen: Wo bekommt man St. Gero Heilwasser

St. Gero Heilwasser ist deutschlandweit in gut sortierten Getränkefachmärkten und im Lebensmittelhandel erhältlich.

Auf Wunsch teilen wir Ihnen gerne mit, wo es St. Gero Heilwasser in Ihrer Nähe im Handel gibt.

Zum Gerolsteiner Händlernachweis >

Gerolsteiner Mineralwasser: Das Wasser mit Stern

Gerolsteiner Mineralwasser

Das Natürliche Heilwasser St. Gero gehört zur Produktpalette des Gerolsteiner Brunnen. Gerolsteiner hat eine lange Tradition: Vor 125 Jahren stieß der Geologe und Bergwerksdirektor Wilhelm Castendyck in Gerolstein beim Bohren nach natürlicher Kohlensäure auf eine Mineralquelle, deren Wasser sich bei der wissenschaftlichen Analyse als sehr qualitätvoll erwies. Er gründete daraufhin das Unternehmen Gerolsteiner Sprudel.

Deutschlands beliebtestes Mineralwasser

Der rote achteckige Stern mit dem schwarzen Löwen des Gerolsteiner Stadtwappens steht seit den Anfängen als Markenzeichen für das Mineralwasser aus der Vulkaneifel, das schon bald Freunde in ganz Deutschland und weltweit gewann. Seit 1959 ist Gerolsteiner Deutschlands beliebteste Mineralwassermarke und behauptet diese Position – mit einer kurzen Unterbrechung Ende der 1970er bis Mitte der 1980er Jahre – bis heute.

Hohe Mineralisierung – angenehm erfrischender Geschmack

Gerolsteiner Sprudel und Gerolsteiner Medium sind in Deutschland jeweils mit Abstand die Nr. 1 unter den Mineralwässern mit viel bzw. mit wenig Kohlensäure. Gerolsteiner Naturell hat Rang drei unter den bei uns erhältlichen stillen Mineralwässern erobert und ist damit das stärkste kohlensäurefreie Mineralwasser aus Deutschland. Geheimnis des Erfolgs sind die hohe, ausgewogene Mineralisierung und der harmonische, angenehm erfrischende Geschmack.

Sichere Qualität durch über 400 Analysen pro Tag

Für das Heilwasser St. Gero wie für das Gerolsteiner Mineralwasser stellt das Unternehmen Gerolsteiner Brunnen durch vielfältige Schutzmaßnahmen und Tests sicher, dass sie in der hohen Qualität und ursprünglichen Reinheit zum Verbraucher gelangen, die sie von ihren Quellen mitbringen. Ergänzend zu externen Untersuchungen durch das Institut Fresenius führt der Gerolsteiner Brunnen in der unternehmenseigenen Qualitätssicherung täglich über 400 Analysen durch. Sie betreffen die Produkte ebenso wie die Verpackungen. Ein umfassendes System von Maßnahmen zum Schutz des Quellgebiets und der natürlichen Mineralwasserressourcen ergänzen die Produktanalysen.

Mehr zu Gerolsteiner Mineralwasser:
www.gerolsteiner.de


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Etikett und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.